Verfasst von: Stefan Schneider | 24. September 2009

Die ESTAG ist nicht zuckersüß!

live aus dem Gemeinderat Heute steht eine schwerwiegende Entscheidung an: Die Stadt Graz verkauft Grundflächen auf denen ein Murkraftwerk errichtet werden soll. Es gibt schwere Bedenken aus ökologischer Hinsicht, die hier schon diskutiert wurden. Neu ist eine befürchtete Gefährdung des Grazer Trinkwassers.

Die Umweltschutzorganisationen und die AuschützerInnen haben heute dewegen schon VOR dem Gemeinderatssaal eine Kundgebung abgehalten. Aber was muss ich nach der Pause IM Gemeinderatssaal auf meinem Platz finden?

Was ist bitte das? Ein verunglückter und völlig ungeschickter Bestechungsversuch von Seiten der ESTAG? Nein, das wohl nicht. Aber statt sich einer politischen Debatte zu stellen, sich auf die Diskussion mit ExpertInnen (wir bringen heute noch ein, dass wir ein Gutachten der ETH-Zürich haben wollen) einzulassen, verteilen sie Zuckerln…

Halten die uns GemeinderätInnen für total verblödet? Ich halte es für völlig unangebracht als starke Interessensgruppe während einer sehr kontroversiellen Debatte in den Sitzungssall zu schleichen und Zuckerln zu verteilen. dzdz

Advertisements

Responses

  1. nimm’s doch locker – objektiv betrachtet, hast du eine Schokolade geschenkt bekommen.
    Da hat jemand an die gedacht und sie auf deinen Platz gelegt.

    Alles weitere ist Spekulation:
    Was hat sich der/diejenige gedacht? (keine Ahnung)
    Bestechung (ui: ich fürcht mich vor fair trade Schokoladen-Bestechung)
    dich für dumm verkaufen? – naja… 😉
    Provozieren – könnte sein, ist aber ebenfalls reiner Interpretation

    und zu Provokation gehören zumindest immer zwei

    zu karniffln und schrein wie ein Rohrspatz – da könnten möglicherweisen mehrere lachen

    drüber stehn, „danke für die Schokolade“ und genießen (außer du magst keine Schokolade) – das wär doch ein Weg
    UND
    weiter am Ball bleiben!
    Weiter so!

  2. Hallo Stefan,
    beim Stöbern im Internet, stellte ich überrascht fest, dass ich doch nicht der Einzige war, der etwas darüber geschrieben hatte…

    http://meinekleine.kleinezeitung.at/999999/stories/374479/

    Liebe Grüße

    Rainer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: