Verfasst von: Stefan Schneider | 18. Mai 2010

Sicherheit für unsere Räder

Auch ich war öfter ein geplagtes Opfer von Raddieben. Zwar wurde mir nie das ganze Rad gestohlen, aber es ist auch nicht lustig wegen fehlenden Vorderrades den Drahtesel durch die halbe Stadt zu schleppen und auch ohne Sattel zu fahren ist schwierig. Einmal vergaß ich den Schlüssel vom Fahrradschloss abzuziehen, als ich zurückkam war – richtig! – das Schloss gestohlen (Ja, ich hatte ein ziemlich klappriges Rad damals). Ei anderes mal musste ich mein Fahrrad aus der Neuen Donau fischen, es war zwar abgesperrt aber nirgends angehängt gewesen.

Raddiebstahl ist KEIN Kavaliersdelikt sondern kriminell und eine Schweinerei! Wir wollen etwas dagegen tun, Verkehrsstadträtin Lisa Rücker wird bei der Planung von Radabstellanlagen neue Wege gehen. Sowohl Aufstellorte als auch Art der Anlagen werden neu konzipiert. Siehe Artikel in der Kleinen Zeitung!

Wichtig ist aber vor allem selber d’rauf zu schauen, dass das Radl sicher ist. Muss jetzt etwas unbezahlte Werbung machen. Seit ich Bügelschloss und Pitlockverschlüsse verwende ist mein Rad – egal ob  in Graz, Wien oder Paris – völlig ungeschoren geblieben. (mehr Info: http://www.pitlock.de) .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: